Alte Kanzlei BleicherodeBurgruine HohnsteinSophienhofAuleber FischteicheHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSchloss HeringenEbersburgHeimische OrchideenAlte Kanzlei BleicherodeBurgruine Hohnstein
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
Sophienhof
Auleber Fischteiche
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Schloss Heringen
Ebersburg
Heimische Orchideen
Alte Kanzlei Bleicherode
Burgruine Hohnstein
zurück
weiter

Neuigkeiten

Frost gerne – aber nicht in der Biotonne

Um bei Frost im Winter zu vermeiden, dass Abfälle in den Müllbehältern festfrieren, haben die Abfallberater des Landratsamtes einige nützliche Tipps. Denn friert der Abfall, kann es vorkommen, dass die Tonnen nur teilweise oder gar nicht geleert werden können, weil sich die Abfälle nicht lösen. Damit das nicht passiert, gibt es einige Möglichkeiten, die Abfallbehälter „winterfest“ zu machen. 

Weiterlesen …

Vier Sporthallen auf LED-Beleuchtung umgerüstet

Der Landkreis Nordhausen hat in den vergangenen Monaten vier Schulsporthallen auf LED-Beleuchtung umgerüstet. Dafür hat die Landkreisverwaltung aus den Programmen „Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen“ vom Bundesumweltministerium und „Klima Invest“ vom Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz Fördermittel von insgesamt rund 300.000 Euro erhalten, was einer Förderquote von 85 % entspricht. Damit verfügen nun die Spendekirchhof-Halle in Nordhausen, die Georgenberg-Halle Bleicherode sowie die Turnhallen in Heringen und Wolkramshausen über ein modernes LED-Beleuchtungssystem. 

Weiterlesen …

Vier Partner engagieren sich für Karstwanderweg

Eine Kooperationsvereinbarung zur Pflege des Karstwanderweges haben jetzt der Naturpark Kyffhäuser/Südharz, der Thüringenforst, der Förderverein des Karstwanderwegs sowie der Landkreis Nordhausen abgeschlossen. Dr. Jürgen Pusch, Leiter der Naturparkverwaltung, Gerd Thomsen, Leiter des Forstamts Bleicherode-Südharz, Andreas Heise, Vorsitzender des Fördervereins Karstwanderweg im Landkreis Nordhausen und Landrat Matthias Jendricke haben dazu jetzt die Vereinbarung unterzeichnet. Der Landkreis Nordhausen ist Träger des 53 Kilometer langen Abschnitts dieses länderübergreifenden zertifizierten Qualitätswanderwegs im Kreisgebiet. Der Karstwanderweg ist zudem aufgenommen worden in das neue Wanderwegekonzept des Landes Thüringen, was nun die Unterstützung des Forstamtes ermöglicht. Das Land stellt zusätzliche Mittel für die Pflege touristischer Wanderwege aus der Landeskonzeption zur Verfügung.

 

Ziel der nun unterzeichneten Kooperationsvereinbarung ist es, die seit vielen Jahren bestehende Zusammenarbeit in der Bestandspflege und Weiterentwicklung des überregional bedeutsamen Qualitätsweges verbindlich zu regeln. „Ohne die tatkräftige ehrenamtliche Unterstützung des Fördervereins wäre es in den vergangenen Jahren nicht gelungen, den Karstwanderweg auf dieses Qualitätsniveau zu heben“, betont Matthias Jendricke. „Schon seit langem arbeiten der Verein und wir im Landratsamt gut mit dem Naturpark Südharz zusammen. Nun können wir zusätzlich auf das Forstamt bauen, das noch einmal auf andere technische Möglichkeiten zugreifen kann. Im kommenden Jahr wollen wir nun gemeinsam die Auszeichnung des Karstwegs als Qualitätswanderweg beim Deutschen Wanderverband verteidigen.“

Die neue Vereinbarung regelt die Aufgaben der einzelnen Partner, beispielsweise die regelmäßige Kontrolle und Erneuerung der Beschilderung und Wegmarken, der Informationstafeln und Sitzgruppen oder das Freischneiden und Mähen des Weges. „Wir sind dankbar für die Maßnahmen des Forstamtes, die in diesem Jahr bereits realisiert wurden“, so Andreas Heise, der Vorsitzende des Fördervereins. Das größte Projekt, das der Forst bislang am Karstwanderweg umgesetzt hat, ist die aufwändige Instandsetzung des Aufstiegs zur Höhle Heimkehle an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten entlang des Qualitätswanderwegs.

 

Weiterlesen …

Großer Dank an hunderte Einsatzkräfte und Helfer

Landrat Matthias Jendricke dankt allen Einsatzkräften und Helfern, die gestern die Evakuierung tausender Nordhäuser nach dem Fund eines Blindgängers organisiert und begleitet haben. 

Weiterlesen …

Fund eines Bombenblindgängers in Nordhausen

Hier Informationen der Stadt Nordhausen zur laufenden Evakuierung 

Weiterlesen …

K1 im Südharz frisch saniert

 

Landrat Matthias Jendricke und Verkehrsministerin Birgit Keller haben am Sonntag die sanierte Kreisstraße K1 im Südharz offiziell übergeben. Gemeinsam mit den Bürgermeistern von Harztor und Ellrich Stephan Klante und Henry Pasenow konnten sie die Straße zwischen Sophienhof und Rothesütte schon nach kurzer Bauzeit wieder für den Verkehr freigeben. „Damit stellen wir auch sicher, dass Sophienhof immer gut erreichbar ist, schließlich wird die Zufahrt von der Eisfelder Talmühle im Winter gesperrt“, sagte Matthias Jendricke. Auch im Hinblick auf die geplante weitere touristische Vernetzung von Sophienhof und Rothesütte sei ein guter Straßenzustand wichtig, so Jendricke weiter, der sich bei Ministerin Keller für die kurzfristig zugesagte Förderung des Landes bedankte. Erst im Frühsommer hatte das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft die vollständige Sanierung der K1 nachträglich ins Förderprogramm für den Kommunalen Straßenbau aufgenommen. Die Gesamtausgaben von rund 325.000 Euro fördert der Freistaat mit 217.000 Euro, der Eigenanteil des Landkreises liegt bei 108.000 Euro. Bereits 2016 konnte der Landkreis aus Eigenmitteln einen ersten Teilabschnitt der K1 sanieren. 

Weiterlesen …

Am Sonntag zur Landtagswahl

Wer an diesem Sonntag gleich morgens in sein Wahllokal aufbricht, sollte an die Zeitumstellung in der Nacht davor denken - um nicht vor noch verschlossenen Türen zu stehen. 

Weiterlesen …

Gelbe Tonne oder Gelber Sack?

Das Fachgebiet Abfallwirtschaft des Landratsamtes Nordhausen hat eine Umfrage zu den Vor- und Nachteilen des Gelben Sacks und der Gelben Tonne gestartet. Unter www.abfall-nordhausen.de können die Einwohner des Landkreises ihre Meinung zu diesem Thema äußern. Momentan werden Verpackungsabfälle aus Kunststoff im Landkreis Nordhausen in Säcken gesammelt. Die Diskussion, ob die Sammlung nicht in einer Gelben Tonne erfolgen könnte, flammt immer wieder einmal auf. Finanziert wird die Entsorgung von Verpackungen in Deutschland nicht über die Abfallgebühren, sondern ist über die Hersteller als privatwirtschaftliches System organisiert. Der Landkreis Nordhausen hat als Entsorgungsträger ein Mitspracherecht bei der inhaltlichen Ausgestaltung der Verpackungsentsorgung und verhandelt dazu mit den Dualen Systemen. Ziel der laufenden Online-Umfrage ist es, ein möglichst breites Stimmungsbild einzufangen, denn hier spielen verschiedenste Argumente eine Rolle - von der Sauberkeit über den Entsorgungsrhythmus bis hin zum Platzbedarf von Gelben Tonnen im Vergleich zu Säcken.

Weiterlesen …

Neues Serviceangebot in der Fahrerlaubnisbehörde

Wer im BürgerServiceZentrum (BSZ) beispielsweise seinen Führerschein erneuern möchte, aber nicht an das Foto dafür gedacht hat, kann ab sofort ein neues Angebot des Landratsamtes nutzen. An einem Selbstbedienungsfototerminal können Antragsteller jetzt direkt im BürgerService von sich ein biometrisches Passbild machen, das gemeinsam mit der Unterschrift gleich ins Computersystem und damit ins Fachprogramm des Führerscheinverfahrens des Landratsamtes übermittelt wird. Passbilder können auch für weitere Anliegen wie die Ersterteilung, Erweiterung und Verlängerung von Führerscheinen, für Ersatzführerscheine sowie Neuerteilungen, Fahrerkarten und Eintragungen in die Berufskraftfahrerqualifikation gemacht werden. 

Weiterlesen …

Größte Investition in Regionalbusverkehr

Ab kommenden Jahr werden insgesamt sechs Elektrobusse im Regionalverkehr des Landkreises Nordhausen eingesetzt. 

Weiterlesen …

Baustart für Nordthüringer Katastrophenschutzlager

Der Thüringer Innenminister Georg Maier (SPD) und Landrat Matthias Jendricke (SPD) haben heute Mittag den offiziellen Startschuss für den Neubau des Landeslagers für Katastrophenschutz Nordthüringen in Nordhausen gegeben. Gemeinsam mit Rüdiger Kösel, Referatsleiter für Brand- und Katastrophenschutz im Landesverwaltungsamt, der Nordhäuser Bürgermeisterin Jutta Krauth und Gunnar Reuter, Geschäftsführer der Service Gesellschaft des Landkreises, trafen sie sich zum Spatenstich am Standort der neuen Feuerwache der Stadt Nordhausen, wo auch das neue Katastrophenschutzlager entstehen wird. 

Weiterlesen …

Neue Informationen aus der Kreisvolkshochschule

Die Kreisvolkshochschule Nordhausen hat für alle Interessenten in den nächsten zwei Wochen folgende Angebote:
1. Religionsgeschichtliche Vortragsreihe mit Dr. Bodo Seidel , dieses Mal: Die Entwicklung des Islam in der Zwischenkriegszeit; Mittwoch, der 16. Oktober, 18:00 Uhr, Raum 32 Kreisvolkshochschule, Teilnahmegebühr: 4 €, Anmeldung nicht erforderlich

Weiterlesen …

Schadstoffmobil

Vom 14. bis 28. Oktober 2019 tourt wieder das Schadstoffmobil durch den Landkreis Nordhausen. Dort können private Haushalte Schadstoffkleinmengen bis 100 kg bzw. Behälter bis 30 Liter kostenlos abgeben. Gewerbliche Betriebe/Einrichtungen/Schulen können Kleinmengen von gefährlichen Abfällen nach vorheriger Anmeldung (Formular unter www.abfall-nordhausen.de) gegen spätere Rechnung am Schadstoffmobil anliefern. Den vollständigen Tourenplan finden Sie unter www.abfall-nordhausen.de oder auch in den Bekanntmachungen Ihrer Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung.

Weiterlesen …

Polnische Auszubildende im Fokus

Der Landkreis Nordhausen konnte jetzt bereits zum wiederholten Mal Vertreter aus Gostyn in Polen begrüßen. Diesmal standen die gemeinsamen Planungen für Schüleraustausche an allgemeinbildenden Schulen beider Landkreise und Praktika für polnische Auszubildende im Berufsbildungszentrum Nordhausen (BBZ) sowie in regionalen Unternehmen im Mittelpunkt der Gespräche. Hierzu war neben dem Landrat aus Gostyn, Robert Marcinkowski, auch der Schulleiter der polnischen Berufsschule angereist.

Weiterlesen …

Neue Jugendverkehrsschule für Kreisverkehrswacht

Schon in wenigen Tagen wird es in den Schulen im Landkreis Nordhausen unterwegs sein – das neue Fahrzeug der Jugendverkehrsschule der Kreisverkehrswacht Nordhausen e.V. 

Weiterlesen …

Jugendfeuerwehren des Landkreises stellten sehr gute Leistungen unter Beweis

Die Thüringer Jugendfeuerwehren trafen sich jetzt zum Landesausscheid in Weimar, 51 Mannschaften mit über 400 Teilnehmern gingen an den Start. Der Landkreis Nordhausen war diesmal so stark vertreten wie nie zuvor. 

Weiterlesen …

Verschiebung der Müllabfuhr am 20. September

Aufgrund des neuen Feiertages an diesem Freitag, 20. September, verschieben sich die Termine der Rest- und Bioabfallentsorgung sowie der Wertstoffabfuhr (Gelbe Säcke und Papier/Pappe). Die Freitagsentsorgung vom 20. September wird um einen Tag nach hinten verschoben und findet am Samstag, 21. September, statt. Im Einzelnen betrifft das folgende Gemeinden: Rodishain, Sundhausen, Ellrich, Hain, Herrmannsacker, Kleinfurra, Wolkramshausen, Sülzhayn, Wernrode, Woffleben, Werna, Appenrode und Hainrode. Im Online-Entsorgungskalender unter https://www.abfall-nordhausen.de/ sowie in der Abfall-App (www.app.abfallkalender.info) stehen auch die geänderten Termine.

Weiterlesen …

Rastende Kraniche bitte nicht stören

In den kommenden Wochen erwartet die Region wieder ein besonderes Naturschauspiel: Dann werden wieder bis zu 40.000 Kraniche auf ihrem langen Flug in den Süden in der Goldenen Aue einen Zwischenstopp einlegen, rund um den Stausee Kelbra und die angrenzenden Felder. Die Vögel brauchen eine ruhige Rast, um ihre Kraftreserven wieder aufzufüllen und dürfen daher nicht aufgeschreckt werden. Um die Kraniche zu schützen, hat der Landkreis Nordhausen in Zusammenarbeit mit dem Nachbarlandkreis Mansfeld-Südharz eine Allgemeinverfügung erlassen, die ab Oktober die erforderlichen Schutzmaßnahmen regelt. 

Weiterlesen …

Sperrungen im Landkreis Nordhausen

Die Verkehrsbehörde des Landratsamtes Nordhausen informiert über folgende Straßensperrungen im Landkreis Nordhausen:

Sperrung der B 243 zwischen Günzerode und Abzweig K 28: Vom 16. September bis Anfang November werden umfangreiche  Straßenbaumaßnahmen im Zuge der B 243 zwischen Günzerode und dem Abzweig K 28 (Richtung Kleinwechsungen) durchgeführt. Die Ausführung erfolgt unter Vollsperrung. Entsprechende Umleitungen werden über Schiedungen, Friedrichsthal, Kehmstedt,Wipperdorf nach Nordhausen bzw. über Haferungen nach Günzerode und Mackenrode ausgeschildert.

Sperrung in Bleicherode: Wegen Kanal- und Straßenbauarbeiten wird ebenfalls ab dem 16. September die Freiheitsstraße in Höhe Einmündung Karl-Liebknecht-Straße gesperrt. Innerörtliche Umfahrungen sind vorhanden.

Weiterlesen …

Nachtwanderung und Kinderspiel- und Denkmalstag auf der Ebersburg

Am kommenden Wochenende lädt der Verein für lebendiges Mittelalter  wieder zu einem Kinderspiel- und Denkmaltag auf die Ebersburg bei Herrmannsacker ein. 

Weiterlesen …