Burgruine HohnsteinHörninger SattelköpfeHarzer SchmalspurbahnenNeustädter TalsperreNordhausenSophienhofSchloss HeringenAuleber FischteicheEbersburgHeimische OrchideenBurgruine HohnsteinHörninger Sattelköpfe
Burgruine Hohnstein
Hörninger Sattelköpfe
Harzer Schmalspurbahnen
Neustädter Talsperre
Blick über Nordhausen
Sophienhof
Schloss Heringen
Auleber Fischteiche
Ebersburg
Heimische Orchideen
Burgruine Hohnstein
Hörninger Sattelköpfe
zurück
weiter

Bildung und Teilhabe (BuT)

Beratungsgespräch (Quelle: Bundesagentur für Arbeit)
Beratungsgespräch (Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

Leistungen für Bildung und Teilhabe (kurz BuT) – oft auch Bildungspaket genannt – können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene erhalten, denen Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe, Kinderzuschlag, Wohngeld oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz gewährt wird. Die finanzielle Unterstützung ist mit folgenden Leistungen möglich:

Beratung und Antragstellung

Wer sich dazu beraten lassen oder einen Antrag stellen möchte, wendet sich bitte an die gemeinsame Anlaufstelle des Jobcenters Landkreis Nordhausen und des Landratsamtes Nordhausen:

Bürogemeinschaft Bildung und Teilhabe (BuT)
Jobcenter Landkreis Nordhausen
Uferstraße 2
99734 Nordhausen

Telefon:
03631 650-129 (Jobcenter – bei Arbeitslosengeld II/Sozialgeld)
03631 650-448 (Landratsamt – bei Sozialhilfe, Kinderzuschlag, Wohngeld, AsylbLG-Leistungen)

Formulare zum Herunterladen:

Um die Antragstellung so unkompliziert wie möglich zu gestalten, können Sie für Ihr Kind/Ihre Kinder (je einzeln) in einem Formular gleich mehrere Leistungen beantragen. Für jedes Kind ist ein eigener Antrag zu stellen. Sofern Sie für Ihr Kind/Ihre Kinder Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, fügen Sie Ihrem schriftlichen Antrag bitte den aktuellen Bescheid der Familienkasse bzw. der Wohngeldstelle bei.

Mehr zum Thema Bildungspaket finden Sie auch auf der Internetseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.